Bandbio - eisenherz-band.com

Eisenherz Presse Kit Download
Noch vor der momentanen Welle der „Neuen Deutschen Härte“ erblickte EISENHERZ als experimentelles Projekt zweier Freunde 2003 das „Licht der Welt“, gedieh über die Jahres-zeiten hinweg prächtig, saugte unterschiedliche Genre in sich auf und vermehrte sich zu einem Sextett. Man legte mit dem selbstbetiteltem Album "Eisenherz" ein vielfältiges Debüt vor und wurde seinerzeit direkt auf der Popkomm in Berlin vom Label Curzweyhl (Rough Trade) unter Vertrag genommen.

Das Album überzeugte, was der Band unter anderem Lizenzverträge für das Ausland (u.a. Russland und England) einbrachte. Auch die Fachpresse (z.B. Rockhard, Legacy, Orkus, Zillo, Sonic Seducer, Dark Spy) waren des Lobes nicht scheu und nannten die sechs Musiker aus Bamberg im gleichen Atemzug mit Rammstein, In Extremo oder Oomph!.

Für die Aufnahmen zum zweiten Album traf man sich diesmal mit Produzent Michael Mainx (Der W, D:A:D, Böhse Onkelz, Tankard, Disbelief, Sub7even ), um den eigenen Stil weiter zu entwickeln und da anzuknüpfen, wo man mit dem Debüt begonnen hatte und liefert jetzt mit „FLUCH DER ZEIT“ einen würdigen Nachfolger des Erstlingswerks.

Das Markenzeichen von EISENHERZ ist die Symbiose von Klassik-Arrangements mit harten, modernen Metal- und Gothic Klängen, welche zu einem ausdrucksstarken und eigenständigen Sound verschmelzen. Die Songs des neuen Albums spannen einen Bogen von melodischen Titeln mit eingängigen Hooklines bis hin zu schweren, kantigen und außergewöhnlichen Grooves.
Der Name EISENHERZ verkörpert zum einen die harte, eiserne Seite des Lebens, die auf die mystische und melancholische Welt trifft - symbolisiert durch das Herz. Der ständige Kampf dieser beiden Mächte bestimmt das Zusammenlebens der Menschen und ist Thema vieler Songs der Formation aus Bamberg.

Biografie
 
Eisenherz 2006
Fluch der Zeit 2013